Deutsch | English | Српски | Srpski | Hrvatski | Македонски

gesetzliche Lage

Aktuelle gesetzliche Lage

Die aktuellen Veränderungen im deutschen Arbeitsrecht ermöglichen allen Menschen neue Zugangsmöglichkeiten auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag beziffert den aktuellen und branchenübergreifenden Bedarf auf 1,6 Millionen Arbeitskräfte. Um die Wirtschaft zu stärken hat die Bundesregierung die Zuwanderungsregelungen für ausländische Arbeitskräfte den Bedürfnissen der Wirtschaft angepasst. Hier die Erneuerungen auf einen Blick:

  • Fachkräfte können künftig – ohne Einschränkung auf bestimmte Berufe – für 6 Monate nach Deutschland kommen um sich eine Arbeit zu suchen
  • Entscheidend für den Zugang auf den deutschen Arbeitsmarkt ist Ihre Qualifikation die sie durch Ihre Ausbildung oder Ihr Studium nachweisen.
  • Dafür bekommen sie ein Visum, über dessen Vergabe deutsche Botschaften und Auslandshandelskammern entscheiden. Einen Rechtsanspruch darauf gibt es nicht.
  • Voraussetzung für eine Aufnahme auf dem deutschen Arbeitsmarkt sind entsprechende Sprachkenntnisse sowie der Nachweis, dass für die sechs Monate der eigene Lebensunterhalt selbst bestritten werden kann. Der Bezug von Sozialleistungen ist in dieser Zeit ausgeschlossen.
  • Die Neuregelungen gelten für 5 Jahre und sollen ab 2019 in Kraft treten.

Next Horizon kann Sie unterstützen:

  • Einen Arbeitsvertrag in Deutschland zu erhalten.
  • Einen Sprachkurs zu organisieren, um die deutsche Sprache zu erlernen. Und das bei Ihnen vor Ort oder auch in Deutschland.
  • Sowie die Kommunikation zwischen Ihnen und den Botschaften zu vereinfachen.
  • Weitere Informationen und Zugangsmöglichkeiten auf den deutschen Arbeitsmarkt finden Sie hier:

BMAS

Gut zu wissen…

Artikel 23 der Menschrechtserklärung,

die Deutschland mit unterzeichnet hat, besagt:

Der Mensch hat das Recht auf Arbeit und gleichen Lohn, Koalitionsfreiheit

  • Jeder Mensch hat das Recht auf Arbeit, auf freie Berufswahl, auf angemessene und befriedigende Arbeitsbedingungen sowie auf Schutz gegen Arbeitslosigkeit.
  • Alle Menschen haben ohne jede unterschiedliche Behandlung das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit.
  • Jeder Mensch, der arbeitet, hat das Recht auf angemessene und befriedigende Entlohnung, die ihm und seiner Familie eine der menschlichen Würde entsprechende Existenz sichert und die, wenn nötig, durch andere soziale Schutzmaßnahmen zu ergänzen ist.

Jeder Mensch hat das Recht, zum Schutze seiner Interessen Berufsvereinigungen zu bilden und solchen beizutreten.